Raucherorte: Stille Eleganz

Text: Tobias Hüberli Foto: Jürg Waldmeier

Das Hotel Atlantis by Giardino war diesen Herbst in aller Munde. Kein Wunder, erkochte sich Küchenchef Stefan Heilemann im Restaurant Ecco doch aus dem Stand heraus zwei Michelin-Sterne. Der Mann kann kochen, keine Frage. Aber mindestens ebenso viel Spass wie ­Heilemanns Kreationen macht ein anschliessender Besuch in der Zigarrenlounge des Hotels. Bequemerweise befindet sich diese auf dem gleichen Stock, gleich neben dem Ecco. Am besten lässt man sich dort die letzten Friandises ­servieren und geniesst dazu die erste ­Zigarre. Das funktioniert dank der ausserordentlich guten Lüftung von ­Airkel problemlos.

In den drei gläsernen und gut ausgeleuchteten Wandhumidoren wartet eine feine Auswahl an Premiumzigarren. Kubanische Formate sind gut vertreten, aber auch andere Provenienzen, etwa die Dominikanische Republik (Davidoff) oder Honduras (Camacho), sind zu ­haben. An der gleich ausserhalb der Lounge gelegenen Bar werden diverse Cocktails (auch alkoholfreie) gemixt, im Sortiment hat es auch eine erkleckliche Auswahl an Rums, Single Malts, Cognacs, Sake und Obstbränden.

Es gibt drum reichlich Gründe, sich in den ausladenden ledernen Clubsesseln der Lounge gemütlich einzurichten und die stille Eleganz des jüngsten Fünf-Sterne-Hotels von Zürich auf sich wirken zu lassen.

Hotel Atlantis by Giardino
Döltschiweg 234
8055 Zürich
044 456 55 55
www.atlantisbygiardino.ch

Aktion

Verpassen Sie kein «Cigar»

Wenn Sie das neuste «Cigar» jeweils prompt in Ihrem Briefkasten haben möchten und keine Ausgabe verpassen wollen, gibt's einen einfachen Trick - abonnieren Sie. Schon für 43 Franken beziehungsweise 52 Euro senden wir Ihnen das Lifestyle-Magazin ein Jahr lang ins Haus.

Abonnieren

Werben im «Cigar»

Ein Zielpublikum für Sie

«Man sollte immer erst eine Cigarre rauchen, ehe man die Welt umdreht», erklärte der deutsche Reichskanzler Otto Graf von Bismarck Werben Sie da, wo sich die Leute treffen, die an der Welt drehen.

Print Online