cigar | Unter Wasser
Aus Cigar 2/2016
Raucherorte

Unter Wasser

«Einfach cool» sei es hier: Antonio Colaianni ist begeistert, fühlt sich «wie im Aquarium» und, zumindest dem Anschein nach, so wohl wie ein Fisch im Wasser.

Text: Sarah Kohler
Foto: z. V. g.

Nun, er hat ja auch nicht ganz Unrecht, der Zürcher Spitzenkoch: Für den Fischbestand sorgt im Fumoir des «Gustav» die Tapete, für den Ein- respektive Ausblick die gläserne Front. Im April 2015 wurde die urban-schicke Lounge eröffnet – als Teil eines Gesamtkonzepts mit Appartements, Residenz, Restaurant, Bar und Café/Confiserie. Colaianni, vormals mit 17 Gault-Millau-Punkten dotierter Küchenchef im Mesa, amtet im Gustav seit Februar als Berater und gastronomischer Leiter. «Es geht um Genuss und um Leidenschaft», sagt er über seine Wirkungsstätte. «Dazu passt auch das Fumoir.»

Die rund 20 Quadratmeter kleine Lounge, die von Chef de Bar Armando Archundia betreut wird, bietet Platz für acht bis zwölf Raucher. Edle Materialien wie Leder und Holz sorgen fürs Wohlgefühl, und die Tapete setzt einen frechen Kontrapunkt, ohne der Eleganz, die dem mit 14 Gault-Millau-Punkten ausgezeichneten Betrieb eigen ist, einen Abbruch zu tun. Colaianni selbst ist übrigens nicht nur passionierter Zigarrenraucher, sondern wurde 2009 von Davidoff und Gault & Millau zum «Cigarman of the Year» gekürt. Da kommt es nicht von ungefähr, dass er dafür verantwortlich ist, den Humidor des Hauses zu bestücken. Er setzt auf ein klassisches Sortiment mit Zigarren verschiedenster Provenienzen: «Von klein bis gross – und dazu ein paar Raritäten.»

Gustav
Gustav-Gull-Platz 5
8004 Zürich
044 250 65 00
www.gustav-zuerich.ch

Archiv

Blättern Sie durchs Cigar der Vergangenheit.


Zum Archiv
Salz & Pfeffer cigar gourmesse