cigar | Digitaler Helfer

Digitaler Helfer

Die Frage nach der idealen Lagerung von Zigarren ist selbst unter Experten ein Garant für Gesprächsstoff.

Text: Delia Bachmann

Foto: z. V. g. 

 

Die richtige Antwort liegt irgendwo um 70 Prozent Luftfeuchtigkeit. Doch wenn es um die Betreuung des eigenen Humidors geht, ist man mit Handgelenk mal Pi schlecht beraten. Die optimale Einstellung der Luftfeuchtigkeit ist eine exakte Wissenschaft – es wird nicht herumhantiert, sondern kalibriert. Die handgerollte Zigarre ist die mit Abstand heikelste Tabakware. Sie verlangt nach viel Aufmerksamkeit, will gehätschelt und gepflegt werden: Ist die Luft zu trocken, wird die Zigarre brüchig. Ist sie zu feucht, bildet sich Schimmel.

Mit Cigsor hat das gleichnamige Schweizer Start-up eine Weltneuheit entwickelt: Ein intelligenter Helfer versorgt den Aficionado aus dessen Humidor heraus mit Messdaten zu Feuchtigkeit, Temperatur sowie Batteriestand – und zwar rund um die Uhr. Der zigarrenförmige Sensor übermittelt die Daten über WLAN an eine App, welche mit iOs- und Android-Smartphones und -Tablets kompatibel ist. Eine automatische Benachrichtigung erfolgt, wenn vorgeschlagene oder eingestellte Schwellenwerte über- oder unterschritten werden. Eine integrierte Statistikfunktion ermöglicht es dem Besitzer nachzuvollziehen, wie sich die relevanten Messdaten im Verlauf der Zeit veränderten. Seit Ende Oktober ist Cigsor bei ausgewählten Tabakfachhändlern erhältlich.

www.cigsor.com

Archiv

Blättern Sie durchs Cigar der Vergangenheit.


Zum Archiv
Salz & Pfeffer cigar gourmesse