cigar | Feria del Tabaco trotzt Corona
Tabak total

Feria del Tabaco trotzt Corona

Am 16. und 17. Oktober findet im Zigarren-Fachgeschäft Manuels in Zürich die Zigarrenmesse Feria del Tabaco statt. Fünf Zigarren-Importeure präsentieren Neuheiten von über 25 Marken.

Fotos: Christian Schmid

Im Herbst präsentieren die Zigarrenhersteller an der IPCPR in Las Vegas und der Inter-tabac in Dortmund normalerweise ihre Neuheiten für das kommende Jahr. Doch heuer ist alles anders. Wegen der Corona-Pandemie wurden alle wichtigen Fachmessen abgesagt. Auch die Produzenten in der Karibik sind mit dem Corona-Virus und seinen Folgen konfrontiert. Trotzdem laufen die Geschäfte weiter und es gelangen interessante Neuheiten auf den Markt. Deshalb organisiert das Fachgeschäft Manuels in Zürich auch in diesem besonderen Jahr die Feria del Tabaco – die einzige Zigarrenmesse für Endkunden in der Schweiz. Am Freitag 16. Oktober (von 17 bis 23 Uhr) und am Samstag 17. Oktober von (12 bis 17 Uhr) zeigen im Manuels fünf Zigarren-Importeure ihre Neuheiten von über 25 Marken.

Folgende Importeure sind an der Feria del Tabaco präsent: The Royal Cigar Company (Plasencia, Gilbert de Montsalvat, Flor de Selva, Quesada, Ernesto Perez Carillo, Paradiso und Drew Estate), die Compañia de Tabacos (A.J. Fernandez, My Father, Brickhouse, La Flor Dominicana und Aging Room), Importadora Corraza (Brun del Re, Mombacho, Gurhka und A. Turrent), Intertabak (Offizieller Importeur kubanischer Zigarren) sowie als Premiere Patoro (Patoro, De Los Reyes, Asylum und Eiroa).

Für 50 Franken erhalten die Besucher einen Messepass, der zum Bezug von mindestens fünf Zigarren-Neuheiten und einem Welcome-Cocktail berechtigt. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Die ausgestellten Zigarren können an diesen zwei Tagen zu speziellen Messekonditionen gekauft werden.

Manuels.ch

Archiv

Blättern Sie durchs Cigar der Vergangenheit.


Zum Archiv


Salz & Pfeffer cigar gourmesse