cigar | Zigarren von höchster Güte
Calibre Genève

Zigarren von höchster Güte

Mit Calibre 58 erweitert der Westschweizer Zigarrenspezialist Alexis Aazam Zanganeh den Boutique-Brand Calibre Genève um ein weiteres Format. Die milden Zigarren der Marke haben das Potenzial, national für Furore zu sorgen.

Text: Tobias HĂĽberli
Fotos: z. V. g. 

Im Oktober präsentierte der Westschweizer Zigarrenspezialist Alexis Aazam Zanganeh im mondänen Golfclub Imperial in Gland mit der Calibre 58 das vierte Format der Boutique-Zigarrenmarke Calibre Genève. Der Brand ist das Produkt einer langen Freundschaft zwischen dem Inhaber der Firma La Couronne SA und dem Masterblender Maurice Koks.

Erstmals kennengelernt haben sich die beiden 2008 in der dominikanischen Tabakmetropole Santiago de los Caballeros. Der Holländer Koks stand bereits Pate für Alexis Aazam Zanganehs Hausmarken La Couronne Private Blend und La Couronne Reserva Privada, die hauptsächlich im Fachgeschäft La Couronne SA in Nyon vertrieben werden. Die 2017 lancierte Marke Calibre Genève indes besitzt eine nationale Strahlkraft.

Erhältlich ist Calibre Genève in den Formaten Robusto, Toro, Doppelrobusto und neu Doppelgordo. Auffällig ist die hervorragende Verarbeitung der allesamt mit einem Pigtail gerollten Zigarren. Als Deckblatt dient ein equadorianisches Deckblatt höchster Güte. Es umfasst ein Umblatt aus Nicaragua sowie Einlagetabake aus Nicaragua und der Dominikanischen Republik. Um die geschmackliche Komplexität zu erhöhen integrierte Koks mit dem Medio Tiempo einen seltenen, aber sehr aromatischen Tabak im Blend. Das Resultat sind eher milde und gleichzeitig sehr raffinierte Premium-Longfiller.

Die Zigarren von Calibre Genève sind in Zehnerkisten erhältlich und kosten zwischen 15 und 28 Franken pro Stück.

calibre-cigars.ch

 

Archiv

Blättern Sie durchs Cigar der Vergangenheit.


Zum Archiv
Salz & Pfeffer cigar