cigar | Höchste Präzision
Aus Cigar 2/2019
Aufgefallen

Höchste Präzision

Die Bieler Manufaktur Sknife steht für handgefertigte Schneidwaren erster Güte. Ihr neuster Wurf ist ein High-Tech-Steakmesser, das seinesgleichen sucht.

Text: Sarah Kohler
Fotos: z.V.g

Die Schweizer Profiköche kennen ihn alle: Michael Bach gilt als Garant für erstklassige Messer, und das Steakbesteck aus seiner Manufaktur Sknife kommt in so manchem renommierten Lokal auf den Tisch – beim doppelt besternten Heiko Nieder im Zürcher The Restaurant genau wie beim Drei-Sterne-Koch Franck Giovannini in Crissier.

Doch der Erfolg seines Bestecks aus Chirurgenstahl, das im Emmental geschmiedet und in der Sknife-Werkstatt in Biel von Hand gefertigt wird, ist Bach nicht genug. Mit seinem jüngsten Werk legt der Ingenieur die Latte nochmals höher: Das Steakmesser to go ist nicht nur ein hervorragend gearbeitetes Taschenmesser, das fantastisch in der Hand liegt, sondern auch ein Hightech-Produkt, dessen Machart nicht zuletzt die Aufmerksamkeit eines amerikanischen Raumfahrtunternehmens auf sich zog. In der Entwicklung vereinte Bach sein Wissen aus der Uhrenindustrie, für die er einst tätig war, mit dem Know-how aus über 15 Jahren in der Messerbranche. Das Taschenmesser besteht aus Uhren- und Chirurgenstahl sowie einem weltweit einzigartigen Gleitlager aus Hightech-Keramik, über dessen Prinzip Bach nicht viel verrät. Auf jeden Fall sorgt es dafür, dass sich das Messer nach leichtem Druck aufs hintere Ende der Klinge widerstandslos öffnen lässt.

Das Sknife-Taschenmesser ist ein Liebhaberstück für den Connaisseur, der schlichte Eleganz und millimetergenaue Präzision gleichermassen schätzt: Die Version aus Chirurgenstahl und Schweizer Walnussholz kostet 599 Franken, die Variante aus Damaststahl und heimischer Eiche 999 Franken.

Sknife AG, Neuengasse 5, 2502 Biel, 032 322 97 52
www.sknife.ch

Archiv

Blättern Sie durchs Cigar der Vergangenheit.


Zum Archiv


Salz & Pfeffer cigar gourmesse