cigar | Weine mit Format
Aus Cigar 1/2018
Aufgefallen

Weine mit Format

Wenn zwei Genussmittel aufeinandertreffen: Daniel Pi, Hans Niedermann und Daniel Caro machen unter der Marke Mendoza Club Weine mit einem expliziten Bezug zur Zigarre.

Text: Sarah Kohler
Foto: z. V. g.

Was verbindet eine gute Zigarre mit einem grossen Wein? Sie zogen an einer Partagás Serie E No. 2 und tranken Malbec von der argentinischen Finca Ambrosia, als sie darüber nachdachten: Daniel Pi, der Winzer, Hans Niedermann, der Weingutbesitzer, und Daniel Caro, der Weinproduzent. Das genussaffine Trio fühlte sich von den Röstaromen und dezenten Tabaknoten im Glas gleich an edle Raucherware aus Kuba erinnert und machte bald eine Reihe weiterer Parallelen zwischen den Genussmitteln aus: deren Diversität beispielsweise, die elementare Bedeutung des Reifeprozesses und der Lagerung, das raffinierte Handwerk, das den Produkten zugrunde liegt, oder den Einfluss von Boden und Klima.

Am Ende des Gesprächs war den drei Weinprofis vor allem eins klar: Sie wollten eine Hommage an die beiden Naturprodukte und deren Verbundenheit schaffen. Aus diesem hehren Vorsatz heraus ist die Marke Mendoza Club mit vier verschiedenen Malbecs entstanden. Die Trauben dafür gedeihen auf Niedermanns besagter Finca, auf 1250 Metern über Meer, in einer Hochwüste zu Füssen der Anden. Sie werden handverlesen, mit wilden Hefen vergärt und reifen im Stahltank oder in neuen Burgunderfässern. Das Resultat überzeugt: mit beerigen Noten, rund und gleichwohl elegant.

Der Bezug zur Zigarre, zum eigentlichen Motiv für die Weine also, zeigt sich bereits beim Betrachten der Flaschen: Deren Etikett ist eine deutliche Referenz an eine pittoreske Banderole aus vergangenen Zeiten. Und auch bei der Namensgebung ihres Weins beweisen die Macher Format: Die vier Malbecs heissen Robusto, Siglo, Torpedo und Presidente.

Mendoza Club
Exklusive Importeurin: Smith & Smith AG
www.smithandsmith.ch

Archiv

Blättern Sie durchs Cigar der Vergangenheit.


Zum Archiv


Salz & Pfeffer cigar gourmesse