cigar | BEWEGTE HISTORIE
Aus Cigar 3/2020
Raucherorte

BEWEGTE HISTORIE

Einst ein Bauernhof, heute ein Luxushotel: Das Schlosshotel Chastè in Tarasp atmet Geschichte – auch in der Zigarrenlounge, wo schon manch illustre Persönlichkeit dem Rauchgenuss fröhnte.

Text: Sarah Kohler
Foto: z. V. g.

Wer im Schlosshotel Chastè eincheckt, verbringt seine Ferien nicht nur örtlich in der Fremde, sondern wähnt sich auch in einer anderen Zeit. Wohin das Auge blickt, erkennt es Referenzen aus einer bewegten Geschichte. Tatsächlich hat das Hotel mit elf Zimmern und neun Juniorsuiten schon viel erlebt. Unterhalb vom Schloss Tarasp gelegen, war es einst ein Bauernhof, der sich nun seit 500 Jahren und 21 Generationen im Besitz der Familie Pazeller befindet. Behutsam und mit Liebe zum Detail baute sie das Gebäude in Etappen zum luxuriösen Hotel um und aus. Aus dem 1912 gegründeten «Beizli» wurde ein Refugium für Gäste aus aller Welt.

Wünsche bleiben im Schlosshotel Chastè heute kaum mehr offen: Die Naturschönheiten liegen vor der Tür, in der Garten-und der Wellnessanlage kommen die Gäste zur wohlverdienten Ruhe und im Restaurant dank 16-Punkte-Küchenchef Andreas Heidenreich auch kulinarisch auf ihre Kosten.

Nicht zuletzt dachten die Gastgeber an den Genussraucher: Seit 1985 betreiben sie im Schlosshotel Chastè eine Zigarrenlounge mit zwölf Sitzplätzen. Auch hier lebt die Historie: Mittelalterliche Waffen und die Eisen-Eingangstür von 1470 treffen auf Dekogegenstände, die an die Restauranteröffnung im Jahr 1912 erinnern. Diese unverwechselbare Kulisse gefällt nicht nur Hotel-und Restaurantgästen, sondern zieht auch Aficionados aus der Region an – und bot sogar schon Adligen, Schauspielern oder Bundesräten den stimmigen Rahmen fürs rauchige Vergnügen.

Schlosshotel Chastè
Sparsels
7553 Tarasp
081 861 30 60
schlosshoteltarasp.ch

Archiv

Blättern Sie durchs Cigar der Vergangenheit.


Zum Archiv


Salz & Pfeffer cigar gourmesse